La division du travail de formation dans les formations professionnelles initiales: causes sociales et conséquences didactiques

Laurent Veillard

Die Aufteilung in der beruflichen Grundbildung: soziale Gründe und didaktische Konsequenzen

Seit den industriellen und politischen Revolutionen haben viele Staaten Berufsausbildungssysteme mit spezifischen Strukturen entwickelt. In diesem Artikel untersuchen wir den Diskurs grosser internationaler Organisationen, die den Staaten empfehlen, Reformen auf der Grundlage gemeinsamer didaktischer Prinzipien durchzuführen. Der Text stützt sich weiter auf vier soziologische Theorien der Differenzierung und erfasst die tiefgreifenden sozialen Gründe, die zu einer zunehmenden Arbeitsteilung in den Ausbildungen der verschiedenen Ausbildungsrichtungen führen. Schliesslich untersuchen wir die Auswirkungen dieser Veränderungen auf die Ausbildungswege der Lernenden.

Schlagworte: Berufliche Erstausbildung und Weiterbildung, internationale Organisationen, Erziehungsreformen, soziale Differenzierung, Lehrplan