Arbeitsüberforderung und -unzufriedenheit von Lehrpersonen in der Schweiz National repräsentative Ergebnisse demografischer, klassen- und schulbezogener Faktoren (VARIA)

Béat Windlin, Emmanuel Kuntsche, Marina Delgrande Jordan

Anhand einer national-repräsentativen Stichprobe der Schweiz werden Zusammen- hänge zwischen subjektiv wahrgenommener Arbeitsüberforderung bzw. -unzufrie- denheit und demografischen, klassen- sowie schulbezogenen Faktoren untersucht, und Angaben von 534 Lehrpersonen der 5. bis 9. Schulstufe und deren Klassen mit multiplen linearen Regressionsmodellen analysiert. Es zeigt sich, dass Variablen, die sich auf problematisches Verhalten der unterrichteten Schulkinder beziehen, weder mit subjektiver Arbeitsüberforderung noch -unzufriedenheit der Lehrperson in Ver- bindung stehen. Dagegen scheinen neben demografischen Variablen die Unterstüt- zung der Schule und der Eltern sowie weitere strukturelle Faktoren der Schule und der Klasse zur Erklärung von subjektiver Arbeitsüberforderung bzw. -unzufrieden- heit von Lehrpersonen bedeutsam zu sein.

Schlagworte: Arbeitszufriedenheit, Berufsbelastung, Lehrpersonen